Ausgangsstufe KM A: Nahaufnahme

Nach Anforderungsprofil:
Nach Typ:
Das variable Kleinmikrofon-System mit 8 verfügbaren Kapseln und umfagreichem Zubehörprogramm. Die Mikrofon-Kapseln sind kompatibel mit dem digitalen Kleinmikrophon-System KM D.
Zoom: Analoge Kleinmikrofone: KM A Familie
Das Neumann Kleinmikrofonsystem KM A / KM D
Das modulare Kleinmikrofonsystem KM A / KM D ist eine Weiterentwicklung der erfolgreichen KM 100-Serie. Das neu entwickelte passive Kapseldesign ist in 8 unterschiedlichen Richtcharakteristiken verfügbar und kann modular wahlweise mit einer analogen Ausgangsstufe (KM A) oder digitalen Ausgangsstufe (KM D), gemäß AES 42-Standard, kombiniert werden. Die neuen, deutlich verkleinerten Mikrofonkapseln sowie ein umfangreiches Zubehörprogramm ermöglichen eine hervorragende Adaption des Mikrofonsystems an unterschiedlichste Anwendungen.

Durch den Einsatz neuester elektronischer Komponenten bietet das System viele elektroakustische und operative Vorteile, wie ein geringeres Eigenrauschen, einen größeren Dynamikumfang sowie eine sehr hohe elektromagnetische Störfestigkeit. Die Akustik der Kapseln wurde vom bewährten KM 100-System übernommen.
Übersicht Mikrofonkapseln
KK 120: Acht

KK 131: Kugel (freifeldentzerrter Druckempfänger)

KK 133: Kugel (diffusfeldentzerrter Druckempfänger/Kapsel inklusive Membran aus Titan mit außergewöhnlichen akustischen Eigenschaften)

KK 183: Kugel (diffusfeldentzerrter Druckempfänger)
KK 143: breite Niere

KK 145: Niere mit akustischer Tiefenabsenkung im Freifeld

KK 184: Niere

KK 185: Hyperniere
KM A-/KM D-Ausgangsstufe
Die analoge Ausgangsstufe KM A mit P48-Phantomspeisung verfügt über einen Schalter für eine Vordämpfung von 10 dB. Damit können die Mikrofone Pegel bis zu 152 dB (je nach Kapseltyp) übertragen. Die digitale Ausgangsstufe KM D wandelt das von der Kapsel abgegebene Signal direkt in ein digitales Signal um. Ergebnis ist ein AES/EBU-Signal mit 24 Bit und einem hohen Dynamikumfang. Der integrierte DSP ermöglicht die Fernsteuerung der Mikrofone, wie zum Beispiel digitales Gain, Vordämpfung (6, 12, 18 dB) und Trittschallfilter (0, 40, 80, 160 Hz). Ein integrierter Peak-Limiter und Kompressor/Limiter mit zusätzlicher De-esser-Funktion verhindert jede Übersteuerung des Audiosignals.

Die Abmessungen (Durchmesser 22 mm, Länge 93 mm) der analogen und digitalen Ausgangsstufen sind identisch. Als Ergebnis sind alle Zubehörteile in Kombination mit beiden Ausgangsstufen verwendbar.

Auf Anfrage besteht die Möglichkeit der Lieferung eines mechanischen Adapters von Mikrofonkapseln des KM 100-Systems (AK-Serie) auf die Ausgangsstufen KM A und KM D.

Die modulare Lösung ermöglicht einen Abstand zwischen abgesetzter Mikrofonkapsel und den Ausgangsstufen von bis zu 100 m. Als Standardlösung steht das Verbindungskabel LC 4 mit einer Länge von 5 oder 10 Metern zur Verfügung. Alternativ können Kapselverlängerungen unterschiedlichster Länge, Schwenk- und Stativgelenke etc. für einen flexiblen Aufbau des Systems genutzt werden.

Die Kapseln KK 183, 184 und 185 sind auch in einem Set, zusammen mit der entsprechenden Ausgangsstufe, erhältlich und tragen dann die Namen KM 183 A bzw. KM 183 D usw.
XLR-Stecker der KM A Ausgangsstufe
Kapselanschluß der KM A Ausstangsstufe
Die KM A Familie
Analoge Ausgangsstufe KM A mit Mikrofonkapsel KK 185




Pour l'instant, seules quelques parties de ce site Web sont traduites en français. Dès qu'un contenu n'est pas disponible en français, c'est la version anglaise du texte qui est affichée.